SHARED EXPERIENCES_
AUSSTELLUNGSKONZEPT FÜR DAS STADTMUSEUM BERLIN


Mit dem Fall der Mauer am 9. November 1989 wurde das Ende des Staates DDR eingeläutet. Zeitgleich, vom 7.-11. November 1989, fanden in Namibia die ersten freien Wahlen statt, die das Ende der südafrikanischen Apartheidpolitik besiegelten. Das Jahr 1989 markiert für beide Länder eine historische Zäsur und zugleich einen Aufbruch. Beide Systeme hinterließen tiefe Spuren im individuellen wie kollektiven Bewusstsein der Bevölkerung, der Umbruch führte in beiden Ländern zu umfassenden gesellschaftlichen Veränderungen.
Ausgehend vom Wendejahr 1989 als zeitlich analogem Dreh- und Angelpunkt sollten die Brüche und Kontinuitäten nach 1989 aufgezeigt werden - mit Ausstellungen in Windhoek und Berlin (nicht realisiert).


Konzept: JMNovak_i.A. des Stadtmuseums Berlin_2008